modomiro
MORE LESS ?
📖 📱 😐
💜 😨 ☹️
🍎 🍭 ☹️
👨🎨 👨💼 🙂
🙅‍♂️ 🙆‍♂️ ☹️
🌳 🏢 😫
🧘‍♂️ 🧾 😣
🥗 🥩 🙂

Am 05. Januar habe ich mir in einer einfachen Liste hinterlegt, was ich im Jahr 2019 mehr und was weniger machen möchte. Es ist so langsam Zeit für eine Rückblick. (Gewiss hätte es geholfen, wenn ich schon unterjährige geschaut hätte, welchen Aktivitäten ich mehr Aufmerksamkeit schenken muss.)

  • Ich habe weniger gelesen als ich wollte, habe aber immerhin recht regelmäßig Hörbücher gehört.
  • Mehr Mitgefühl, weniger Sorge und Angst? Leider hat das nicht geklappt. Der lange Zeitraum, in dem ich nun schon mit Sorgen und Ängsten kämpfe, ist für mich ein Hinweis, es längst mit einer manifesten hochfunktionalen Depression zu tun zu haben. Ich werde mir Hilfe suchen müssen (auch wenn die Johanniskraut-Tabletten schon ein wenig Besserung gezeitigt haben).
  • Obst? Hust hust. Leider nur in Form von Obstkuchen und Garnitur auf Eisbechern.
  • Mehr Kreativität, weniger Büro. Zeitlich gesehen ein totaler Fail, inhaltlich habe ich wenigsten ein wenig mehr gezeichnet, gemalt und fotografiert als 2018. Denke ich. Es ist ein Grundstein für 2020.
  • Mehr nein, weniger ja. Das hat wenig geklappt. Eigentlich wollte ich sagen: Fast gar nicht. Dann aber: Hier und da schon. Dennoch lasse ich mich zu schnell von den Bedürfnissen anderer überrollen.
  • Mehr Natur, weniger Stadt. Das hat leider, auch wegen der vielen Arbeit, gar nicht geklappt und ich vermisse meine Spaziergänge im Wald. (Wenn es doch hier wenigstens Wald gäbe.).
  • Was wollte ich denn mit den beiden sagen: 🧘‍♂️ / 🧾 ? Wahrscheinlich wollte ich gelassener sein und weniger konsumieren. Ehm, ja. Das Wetter, wie ist eigentlich das Wetter?
  • Mehr Veggies, weniger Fleisch. Jupp. Auf dem richtigen Weg.