modomiro

Is Yoga Really That Good For You?

Dreieinhalb mit Informationen vollgesteckte Minuten über Yoga, die es sogar schaffen zwischen Yoga als spiritueller Praxis und Sport zu unterscheiden.

Was es bringt, morgens früher aufzustehen und sich zu organisieren

Das Hype-Rezept ist: Mach eine einleuchtende Beobachtung, nenn sie nicht so einleuchtend“ und gibt ihr einen punchy Namen, bastele ein Programm daraus, das sich in einem aufgeladenen Akronym zusammenfassen lässt (SAVERS), Trademark (R) drauf, reich werden. Was Hal Elrod mit seinem Buch The Miracle Morning gemacht hat, das können wir doch auch. Oder?

Die Delis sind da

Der nächste Berliner Food-Trend, jüdisch-amerikanische Delis. Pastrami-Sandwiches & Lox-Bagles galore.

Going Dark: Online Privacy And Anonymity for Normal People

Eine gute Übersicht mit vielen kleinen nützlichen Details, um sich eine dunkle Online-Identität zu bauen. Wahrscheinlich nicht überwachungs- aber zumindest auswertungsfest.

There’s No Such Thing as Free Will

Also (a) ist das ein Artikel, den ich gerade eben nur überflogen habe, den ich (b) dennoch empfehle, weil es sich hierbei um ein Standard-Thema des Philosophiestudiums handelt, dass sich (c) immer und allemal eignet, das Denkorgan zu schulen. Determinismus, Zufall, Emergenz, Schuld und Sühne, im Thema ist alles drin, was Spaß macht.

Du bist, was Du denkst

Ein wirklich interessanter, leider kostenpflichtiger Blende-Artikel aus dem Zeit-Magazin vom 19.05.2016. Denk Dich jung, denk Dich schnell, denk Dich gesund, denk positiv, aber dabei negativ, sonst gibt es keinen woop.

Japans modische Supernova

Eine kurze Klick-Foto-Strecke zu dem neuen Taschen-Bildband über Issey Miyake. Das wäre ein Designer, von dem ein Stück (der Alpaka-Mantel!) eine Sammlung begründen kann, die viel Müll im Kleiderschrank, durch wenige wertige Teile ersetzt. Eine eigene Schneiderin empfiehlt sich!“

Realer als Analsex

Porno ist nicht mehr genug, real soll es sein. Amateurporno verdrängt die Pornoindustrie, oder durchdringt er sie nur?

Ich bin von jeder Ankunft weit entfernt

Ein schönes Interview mit Judith Hermann (Anlässlich Lettipark, dem neuen Erzählungsband. Es ist ja alles nur noch anlässlich. Aber egal. Trotzdem mit einigen starken Antworten.)

Die besten Köpfe ihrer Generation

Kate Tempest ist eine Wucht, und wird — gerade — in — den — Feuilletons — gefeiert, so euphorisch, dass ich mich ganz entsetzt gar nicht traue, etwas von ihr zu lesen.

Zu guter Letzt für dieses sonnige Wochenende: Wear sunscreen, dance! Immer noch ein guter Rat.