modomiro

blot.im
Der vielleicht wichtigste Link der Woche ist der zu einer, wie ich finde, wirklich tollen Blogging Platform, die sich ein Programmierer namens David Merfield in Frisco erdacht hat. Für 20$ im Jahr kann man in einen Dropbox-Ordner Markdown-, HTML- , Bild-, macOS-Bookmark-, Word-Dateien werfen und es werden daraus ohne weiteres Geraffel Postings. Dabei funktionieren die Skripte im HTML-Dokument weiter; oder man legt selber sein handgeschmiedetes Javascript-File im dafür vorgesehenen Ordner ab. Links zu Bildern in Markdown ziehen die Bilder in den Post, genauso wie Links zu Videos auf Vimeo und Youtube diese ohne weiteres Zutun einbetten. Die Templating-Sprache ist mit Moustache sehr einfach und man kann die vorhandenen Themes schnell aufbohren oder selbst schreiben, alles HTML und CSS. Es lohnt sich, das auf der Startseite anzuschauen oder die News zu durchstöbern. Der entstehende Blog ist jedenfalls toll und schnell. Und zu dem unschlagbar günstigen Preis kann man sich auch ein oder zwei zusätzliche leisten.

The Peter Principle: the scientific reason everything is a bit shit.
Video-Essay auf Vimeo über die Universalität hierarchischen Scheiterns auf dem Level of Incompetence.

Was in Deutschlands Spitzenrestaurants schiefläuft
Jürgen Dollase, der neben Siebeck viel intellektuellere deutsche Kulinarik-Denker (andere Namen würden mir jetzt auch gar nicht einfallen), ärgert sich über die Brutalisierung der hiesigen Geschmackssozialisation und nicht Unrecht hat er. Was braucht man Raffinement in den Details, wenn es doch so wunderbar ist, die volle Dröhnung zu bekommen?“ Wo wir schon beim Thema sind:

The Banh Mi Burger
Wenn nach kolonialer Besetzung sich eine vietnamesische Geschmacksexplosion in ein französisches Brot kuschelt und anschließend nach Amerika reist, kommt ein Asia-Burger-Rezept dabei heraus — gemacht für das Große Grüne Ei. Ich würde allerdings in Erwägung ziehen, die Buns selbst zu backen, als irgendwelchen Fluff zu kaufen, Brioche-Brötchen z.B.?

Des Teufels Party
Ein Kommentar in der NZZ. Muss ich noch drüber nachdenken.

Dear Internet, Stop Telling Me to Quit My Job
Ist ja schon ein Mythos oder Mem, sich aus dem Brotjob zu verabschieden. Putziger Rant gegen das Netznomadendistablishment.

Why’s (Poignant) Guide to Ruby
ist vielleicht das witzigste Programmierbuch des Universums (PDF hier). Und es hat Füchse! Cartoon Füchse!!

Apropos Programmieren. Ich liebe Sublime Text. So ein schöner Editor. Und hier sind ein paar tolle Shortcuts, Addons und Tipps:  Shortcuts And Tips For Improving Your Productivity With Sublime Text .

Zum Schluss meine Blendle-Leseliste der Woche:

Ganz Am Ende, Süddeutsche Zeitung Magazin über den Tod. Eine Chronik der letzten Tage.“

Vom Wagnis, sein Glück zu suchen, Stern bringt Geschichten von Menschen, die sich in ihrem Leben neu orientiert haben.