modomiro

Gestern hatte ich einen schönen Tag … Obwohl ich mich um einige Kleinigkeiten kümmern und Aufgaben erledigen mußte, waren es doch im Wesentlichen selbst gesetzte Ziele und es blieb noch Zeit etwas für mäandernde Sinnlosigkeiten.

Beinah wäre ich auch eben in einen Vortex prokrastinierender Seeligkeit gefallen und hätte eine alten Macintosh Classic emuliert, um dann ein in Hypercards programmiertes Spiel zu starten.

Der Macintosh Classic mit Steve Jobs. Oder umgekehrt.Der Macintosh Classic mit Steve Jobs. Oder umgekehrt.

Ich kann mich genau daran erinnern, dass ich sehnsüchtig die Macintosh Werbung im SPIEGEL betrachtet habe. Seitdem der Nachbarsjunge mir seinen Commodore 64 (auch bekannt als der Brotkasten) gezeigt hatte, wünschte ich mir einen Computer. Erst zu Beginn der Oberstufe kam es dazu, dass ich ernsthaft überlegen konnte, mir einen zu kaufen. Eigentlich, da bin ich mir sicher, konnten wir uns keinen Computer leisten. Warum ich dennoch daran glauben konnte, einen zu bekommen? Ich erinnere mich nicht. Ich weiß jedoch, dass ich Zeitschriften und Bücher aus der Bücherei zu dem Thema wälzte und schließlich mit einem ziemlich genauen Pflichtenheft ein, zwei oder drei Computerhändler anschrieb. Ich tippte die Briefe auf einer mechanischen Schreibmaschine und bat, mir ein Angebot zu machen. Nur einer der Händler antwortete tatsächlich, meine Anforderungen wären zu den genannten Preisvorstellungen nicht erfüllbar.

Einer meiner Freunde machte mir dann das Angebot seinen PC samt Bernsteinmonitor und Nadeldrucker zu kaufen. Er hatte ihn von seinem Vater weitergereicht bekommen, der schon damals ‚irgendwas mit Computern‘ machte. Ich glaube, ich habe 800 Mark bezahlt. Und war zunächst auch sehr zufrieden. Aus irgendeinem Grund muss ich jedoch zu der Erkenntnis gekommen sein, dass der PC, es muss etwa 1991 gewesen sein, hoffnungslos veraltet war. Ich meine, es müssten eigentlich schon 386er Standard gewesen sein.

Ich hab ihn dann zurückgegeben, wenngleich mit einem ungeheuer schlechten Gewissen, ja Scham. Es fühlte sich an, als würde ich ihm vorwerfen, mich über’s Ohr gehauen zu haben. Ein Eindruck, den ich überhaupt niemals erwecken wollte.

Mühsam hab ich also heute der nostalgischen Versuchung (nach ein paar halbherzigen Versuchen mit Mini vMac) widerstanden und werde nun doch keinen Macintosh emulieren. Die Zeiger der Uhr drehen sich doch nicht zurück und was nutzt mir das kurze Gefühl, in der Zeit zurückgefallen zu sein?